Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Auszug - Intensivierung der Klimaschutzmaßnahmen bei der Stadt Augsburg - Trends bei den Augsburger CO2-e-Emissionen und Empfehlungen des Nachhaltigkeitsbeirates  

 
 
Stadtrat Augsburg
TOP: Ö 10
Gremium: Stadtrat Augsburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 23.10.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:30 - 17:55 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg
BSV/19/03424 Intensivierung der Klimaschutzmaßnahmen bei der Stadt Augsburg - Trends bei den Augsburger CO2-e-Emissionen und Empfehlungen des Nachhaltigkeitsbeirates
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VO Beschlussvorlage (Standard)
Referent:Reiner Erben, berufsm. Stadtrat
Federführend:Umweltamt   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss

 

1. Die Stadt Augsburg intensiviert ihre Klimaschutzmaßnahmen in allen Sektoren; hierzu wird das Klimaschutzprogramm 2020 fortgeschrieben. Unterstützt wird sie dabei von der Fachkommission CO2-Minderung, die hierzu mit neuer Besetzung als Klimaschutzkommission fortgeführt wird.

2. Die Verwaltung wird beauftragt - mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Nachhaltigkeitsbeirat - einen Vorschlag für die personelle Zusammensetzung, alle Tätigkeiten und die Geschäftsordnung der Klimaschutzkommission unter Federführung des Umweltamtes, Abteilung Klimaschutz zu erarbeiten und dem Umweltausschuss/Stadtrat zur Beschlussfassung vorzulegen.

3. Die beiliegende „Neuberechnung der Basisbilanz (2019) nach Klimaschutz-Planer“ und die laufenden Aktivitäten der Stadtverwaltung zum Klimaschutz werden zur Kenntnis genommen.

4. Die beiliegende Information zu den „Trends der Entwicklung der energiebezogenen CO2-Emissionen in Augsburg (2017 und 2018)“ wird zur Kenntnis genommen.

5. Die bestehenden CO2-Reduktionsziele der Stadt Augsburg (durch die Mitgliedschaft im Klima-Bündnis) „CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent reduzieren“ und „Halbierung der Pro-Kopf-Emissionen (Basisjahr 1990) bis spätestens 2030“ werden bekräftigt. Die Zielerreichung würde ca. 4,75 Tonnen CO2-e pro Einwohnerin/Einwohner und Jahr in 2030 bedeuten.

6. Die Stadt Augsburg macht sich weiterhin über die Gremien Bayerischer Städtetag und Deutscher Städtetag dafür stark, dass die Rahmenbedingungen in Bund und Freistaat so angepasst werden, dass die Kommunen in ihren Klimaschutzzielen unterstützt werden.

7. Im Übrigen ist folgende Empfehlung geschäftsordnungsmäßig behandelt:

Nachhaltigkeitsbeirat vom 16. Mai 2019: „Die Stadt Augsburg beschließt, die Treibhausgas-Emissionen bis 2025 auf 5 t pro Einwohner und Jahr zu reduzieren, um bis 2050 netto Null zu erreichen.“

 

 


 

Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

51

Abstimmung:

einstimmig