Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Auszug - Klimawandel-Anpassungskonzept für die Stadt Augsburg (KASA) mit Leitprojekt Klimaresilientes Quartier  

 
 
Umwelt-, Klimaschutz- und Gesundheitsausschuss (Umweltausschuss)
TOP: Ö 3
Gremium: Umwelt-, Klimaschutz- und Gesundheitsausschuss (Umweltausschuss) Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 02.05.2022 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:32 - 17:34 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg
TVO-BSV/22/07396-1 Klimawandel-Anpassungskonzept für die Stadt Augsburg (KASA) mit Leitprojekt Klimaresilientes Quartier
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Tischvorlage
Referent/Initiator:Reiner Erben, Berufsm. Stadtratsmitglied
Federführend:Umweltamt Beteiligt:Referat 6
    Referat 2
   Stadtplanungsamt
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschlussempfehlung

 

1. Die Ergebnisse des Klimawandel-Anpassungskonzepts für die Stadt Augsburg (KASA) - Teil 1 und Teil 2 werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

2. Die Verwaltung wird beauftragt,

 a) das Klimawandel-Anpassungskonzept (KASA) umzusetzen und ein kontinuierliches Controlling aufzubauen, sowie die Erkenntnisse aus KASA im Verwaltungshandeln zu berücksichtigen.

 b) einen Förderantrag beim Bundesumweltministerium für eine auf 3 Jahre befristete halbe Projektstelle zur Aufstockung der bisherigen halben Personalplanstelle zu stellen, welche die Umsetzung des Klimawandel-Anpassungskonzepts begleiten soll. Die Förderquote beträgt 80% der förderfähigen Kosten.

 c) die notwendigen Haushaltsmittel sind aus der Rücklage „Klimaschutz- und Energiesparmaßnahmen sowie korrespondierende bauliche Instandsetzungsmaßnahmen“ zu entnehmen.

 d) bei Erhalt eines positiven Förderbescheids und vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel die Personalstelle zur Klimawandelanpassung entsprechend befristet auf 3 Jahre auf Vollzeit aufzustocken.

 e) eine Arbeitsgruppe einzurichten mit der Aufgabe, die Umsetzung der Maßnahmen zu begleiten und das Querschnittsthema Klimawandelanpassung dauerhaft und breit in der Verwaltung zu verankern.

 f) eine Organisationsuntersuchung durchzuführen, um das Thema Klimawandelanpassung innerhalb der Referate zu verankern.

 g) die Umsetzung von KASA nach spätestens 5 Jahren zu evaluieren und das Konzept anschließend fortzuschreiben.

 

3. Das geplante KASA-Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ (KASA 2, Kapitel 10) wird zustimmend zur Kenntnis. Die bereits bestehenden Soziale-Stadt-Projektgebiete Oberhausen-Mitte und Rechts der Wertach werden damit zum „Modellquartier Klimaanpassung“.

 

4. Die Verwaltung wird beauftragt,

 a) r das KASA-Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ in referatsübergreifender Zusammenarbeit die Maßnahmenliste gemäß Anlage 6 zu erweitern und zu konkretisieren und die Umsetzung der Maßnahmen vorzubereiten.

 b) die erforderlichen Haushaltsmittel anzumelden und Förderanträge zur Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen des „Klimaresilienten Quartiers“ zu stellen.

 

 


Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

14

Abstimmung:

13:1