Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Auszug - Errichtung eines Jüdischen Friedhofs auf dem Gelände des Neuen Ostfriedhofs auf den Teilflächen 1273,1274,1275 und 1277 der Gemarkung Lechhausen  

 
 
Stadtrat Augsburg, ganztägig
TOP: Ö 19
Gremium: Stadtrat Augsburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 26.07.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 9:20 - 15:45 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg
BSV/18/01596 Errichtung eines Jüdischen Friedhofs auf dem Gelände des Neuen Ostfriedhofs auf den Teilflächen 1273,1274,1275 und 1277 der Gemarkung Lechhausen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VO Beschlussvorlage (Standard)
Referent:Reiner Erben, berufsm. Stadtrat
Federführend:Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen Beteiligt:Liegenschaftsamt
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss

 

1.Der Errichtung eines jüdischen Friedhofs auf dem Gelände des Neuen Ostfriedhofs auf Teilflächen der Fl.Nrn. 1273,1274,1275 und 1277 der Gemarkung Lechhausen unter Trägerschaft der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg Körperschaft des Öffentlichen Rechts wird zugestimmt.

 

2.Die Flächen sollen im Wege eines gesondert zu beschließenden Grundstücksübertragungsvertrages an die Israelitische Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg übertragen werden.

 

3.Die Israelitische Kultusgemeinde übernimmt im Gegenzug die Verpflichtung der Stadt Augsburg jüdische Begräbnisstätten anzubieten.

 

4.Die Verwaltung wird beauftragt, dem Stadtrat eine Satzungsregelung zum Beschluss vorzulegen, mit der die Flächen aus dem Geltungsbereich der Friedhofssatzung herausgenommen werden.

 

5.Die genannten Flächen werden als jüdischer Friedhof gewidmet. Die Widmung ist  öffentlich bekannt zu geben.

 

 


Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

59

Abstimmung:

einstimmig