Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Auszug - Entwicklung einer gesamtstädtischen Digitalisierungsstrategie (Grundsatzbeschluss)  

 
 
Stadtrat Augsburg, ganztägig
TOP: Ö 3
Gremium: Stadtrat Augsburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 26.07.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 9:20 - 15:45 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg
BSV/18/01844 Entwicklung einer gesamtstädtischen Digitalisierungsstrategie (Grundsatzbeschluss)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VO Beschlussvorlage (Standard)
Referent:Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister
Federführend:Amt für Digitalisierung, Organisation und Informationstechnik   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss

 

1.Angesichts der hohen Dynamik der Digitalisierung wird die Verwaltung beauftragt, eine gesamtstädtische Digitalisierungsstrategie zu erarbeiten, die auch den „Smart-City-Ansatz“ berücksichtigt.

Die Gesamtstrategie soll auch bisherige Strategien, Projekte, Planungen und organisatorische Strukturen, die bereits im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik und des E-Government einschließlich Open Government vorhanden sind, aufeinander abstimmen, integrieren, ergänzen und konzeptionell weiterentwickeln.

 

2.Die Verwaltung wird beauftragt, zur Erarbeitung der unter Ziffer 1 genannten Digitalisierungsstrategie eine Steuerungsgruppe „Digitalisierung“ einzurichten. Diese hat die Aufgabe, eine stadtweite Bestandsaufnahme zu erarbeiten, Handlungsfelder und Handlungsbedarfe herauszuarbeiten und Ziele und Maßnahmen zu definieren. Sie konkretisiert das weitere Anforderungsprofil, den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf des Erarbeitungsprozesses, die Beteiligung notwendiger Gremien und unterbreitet ggfs. Vorschläge für weitere Moderations-, Organisations- und Arbeitsstrukturen. Die Leitung der Steuerungsgruppe obliegt dem Geschäftsbereich des Referats Oberbürgermeister, Direktorium 1.

 

3.Die Verwaltung wird beauftragt, soweit von der Steuerungsgruppe für notwendig erachtet, eine externe fachliche Unterstützung und Begleitung für die Entwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie vorbehaltlich der Bereitstellung der notwendigen Haushaltsmittel beizuziehen.

 

4.Der Stellenplan des Amtes für Organisation und Informationstechnik wird wie folgt geändert:

Stellenneuschaffung

1 VzÄSB DigitalisierungEG 13, A13/14

0,5 VzÄSB VeränderungsmanagementEG 11

 

Das Amt für Organisation und Informationstechnik trägt zukünftig den Titel „Amt für Organisation, Digitalisierung und Informationstechnik“.

 

5.Jede Einführung von neuen IT-gestützten Lösungen zur Unterstützung der Verwal-tungsarbeit benötigt neben der (auch bisher erforderlichen) technischen auch die strategische Freigabe durch das Amt für Organisation und Informationstechnik.

 

6.Dem Ausschuss für Organisation, Personal, Migration und Interkultur sowie dem Stadtrat wird zu gegebener Zeit über den Projektverlauf berichtet. Insbesondere ist den städtischen Gremien innerhalb eines Jahres eine Übersicht vorzulegen, welche absehbaren finanziellen Aufwendungen zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie notwendig sind.

7.Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderlichen Mittel und Verpflichtungsermächtigungen im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu den Haushalten anzumelden.

 

8.Die Verwaltung wird beauftragt, die stellenplanmäßigen und personalwirtschaftlichen Maßnahmen zu treffen.

 

9.Der fraktionsübergreifende Antrag „Digitalisierung bei der Stadt Augsburg“ vom 14.05.2018 ist geschäftsordnungsgemäß behandelt und befindet sich in der Umsetzung.

 

 


Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

57

Abstimmung:

einstimmig