Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Auszug - Dritte Gastronomie für den Augsburger Plärrer Antrag der Freien Wähler vom 09.11.2017  

 
 
Stadtrat Augsburg
TOP: Ö 15
Gremium: Stadtrat Augsburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 21.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 9:00 - 16:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg
BSV/17/01056 Dritte Gastronomie für den Augsburger Plärrer
Antrag der Freien Wähler vom 09.11.2017
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VO Beschlussvorlage (Standard)
Referent:Dirk Wurm, berufsm. Stadtrat
Federführend:Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss

 

  1. Am Bestand der drei vorhandenen Bierzelte wird festgehalten.

 

  1. Durch den Rückzug der Sternd'l Alm wird die Verwaltung beauftragt, entsprechend den nachfolgenden Anforderungen die Ausschreibungr den frei gewordenen Platz durchzuführen:

 

-Der Betreiber der neuen 3. Gastronomie soll einschlägige Erfahrung in einer entsprechend vergleichbaren Gastronomie oder in einer traditionellen, ganzjährig betriebenen Gaststätte zur optimalen Erfüllung der Kundenansprüche auf dem Augsburger Plärrer einbringen.

 

-Die neue 3. Gastronomie soll sich optisch von den vorhandenen traditionellen Zeltbewirtungen abheben. Eine „Almhütte“, eventuell mit Doppelgeschoss und innenliegender Galerie, und Außenbewirtung würde diesen Anforderungen vollends entsprechen. Andere Gestaltungsvorschläge bzw. -konzepte werden auf Ihre Tauglichkeit geprüft.

 

-r die neue 3. Gastronomie steht maximal eine Fläche von 25 x 24 m (600 m²) zur Verfügung. Ein Biergarten von 10 x 16 m kann an der nördlichen Seite angegliedert werden.

 

-Die neue 3. Gastronomie soll barrierefrei erreichbar und auch in den Gasträumlichkeiten, bei Doppelgeschoss zumindest im unteren Gastraumbereich entsprechend bemessen sein, so dass sich auch Rollstuhlfahrer ohne Einschränkungen bewegen können. Zusätzlich sind barrierefreie Toiletten vorzuweisen. Ein Angebot an ausreichender Anzahl von Damen- und Herrentoiletten sowie einem Wickelbereich für Kleinkinder sind dabei selbstverständlich.

 

-Die neue 3. Gastronomie soll im Innenraum ein dem äeren Charakter entsprechendes Gestaltungskonzept vorweisen z.B. wären den üblichen Bierzeltgarnituren hochwertige Holztische und -bänke im Bauernstubenformat, die eine Hüttenatmosphäre erzeugen, vorzuziehen.

 

-Der Größenordnung der 3. Gastronomie entsprechend soll die Musikkapelle dimensioniert sein und in angepasster Lautstärke spielen.

 

-Die Speisekarte der 3. Gastronomie soll Schmankerl der schwäbisch-bayerischen Region in Ergänzung zur bestehenden Gastronomie beinhalten. Im Angebot sollen aber auch die Volksfestklassiker wie Schweinshaxen und Grillhendl sowie internationale Spezialitäten und vegetarische Gerichte beinhaltet sein.

 

-Dabei sind bevorzugt Produkte (auch Getränke) aus zertifiziertem, ökologischem Anbau zu verwenden. Darüber hinaus wird ein besonderer Wert auf ein Angebot von regionalen und saisonalen Speisen gelegt.

 

-Die Getränke sollen in entsprechenden Gläsern (Weizengläser, Pilsgläser etc.) serviert werden. Die Maß Bier soll entsprechend des Volksfestcharakters auch angeboten werden. Wein, Prosecco und Sekt etc. sollen ebenfalls auf der Getränkekarte stehen. Zum Ausschank soll Bier aus einer Augsburger Brauerei kommen.

 

-Ein Straßenverkauf ist nicht vorgesehen.

 

  1. Dem Antrag der Freien Wähler vom 09.11.2017, die 3. Gastronomie als Weinzelt mit Hüttencharakter auszuschreiben, wird nicht gefolgt. Der Antrag ist damit geschäftsordnungs-gemäß erledigt.

 

  1. Die auf die Ausschreibung eingehenden Bewerbungen sind von der Verwaltung auszuwerten und dem Stadtrat zur Entscheidung vorzulegen.

 


Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

53

Abstimmung:

50:3

 


Der Diskussionsverlauf zu nichtöffentlichen Tagesordnungspunkten kann online nicht eingesehen werden.