Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg

Tagesordnung - Ausschuss für Organisation, Personal, Migration und Interkultur  

 
 
Bezeichnung: Ausschuss für Organisation, Personal, Migration und Interkultur
Gremium: Ausschuss für Organisation, Personal, Migration und Interkultur
Datum: Do, 05.12.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:30 - 16:50 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer
Ort: Rathausplatz 2, 86150 Augsburg

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung der Sitzung    
Ö 2  
Festsetzung der endgültigen Tagesordnung    
Ö 3  
Enthält Anlagen
Mündlicher Bericht zur Zukunft der Hochbauverwaltung (Referent: Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister)
BER/19/03853  
Ö 4  
Enthält Anlagen
Mündlicher Bericht zum Arbeitsplatz der Zukunft; Integration von Fachverfahren; Systemabgrenzung (Referent: Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister)
BER/19/03854  
Ö 5  
Bericht; Runder Tisch Sozialbereich (Referent: Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister)
Enthält Anlagen
BER/19/03860  
Ö 6  
Smart City - Inhaltliche Ausgestaltung der Tätigkeit der Geschäftsstelle Smart City (Referent: Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister Referent: Eva Weber, Bürgermeisterin Referent: Gerd Merkle, berufsm. Stadtrat, Reiner Erben, berufsm. Stadtrat)
Enthält Anlagen
BSV/19/03858  
    05.12.2019 - Ausschuss für Organisation, Personal, Migration und Interkultur
    Ö 6 - geändert beschlossen
   

Beschlussempfehlung

 

1. Auf Grundlage der Smart City Charta, des Augsburger Stadtentwicklungskonzepts und der Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg erarbeitet die Geschäftsstelle Smart City zusammen mit den jeweils zuständigen Fachdienststellen Lösungsansätze und Projekte zur Entwicklung Augsburgs im Themenkreis Smart City.

 

2. Um Wirkungen messen und ggf. Prioritäten setzen zu können, arbeitet die Geschäftsstelle Smart City kennzahlenorientiert. Als Indikatoren werden hierbei bis auf Weiteres die vom bitkom e.V. in seinem Smart City Index 2019 verwendeten Indikatoren in den Bereichen „Verwaltung“, „IT und Kommunikation“, „Energie und Umwelt“, „Mobilität“ und „Gesellschaft herangezogen.

 

3. Die Geschäftsstelle wird - aufsetzend auf die bereits erarbeiteten Inhalte des Förderantrags zum Modellprojekt Smart Cities - und gemäß den Indikatoren gemäß Ziffer 2 insbesondere beauftragt, zur Umsetzung des Smart-City-Ansatzes als Pilotprojekte folgende Themen zusammen mit den zuständigen Dienststellen - vorbehaltlich der finanziellen Möglichkeiten und ggf. der Abbildung im Haushalt - prioritär zu bearbeiten:

 

a. Erweiterung und Fortschreibung eines digitalen Flächenmanagements („digitales Stadtmodell“), das die Datensätze der verschiedenen Dienststellen zusammenführt und praktische Anwendungen ermöglicht;

 

b. Pilotierung und Einsatz von moderner Umweltsensorik in Zusammenarbeit mit dem Umweltreferat;

 

c. Konzeptionierung und Durchführung von Formaten zusammen mit fachlich zuständigen Dienststellen, um die Innovatoren und Kompetenzträger in Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Gesellschaft zu erreichen und einzubinden (Handlungsfeld „Wirtschaftsraum“)

 

d. Einbindung der Öffentlichkeit beim Thema Smart City und Erarbeitung von verschiedenen Handlungsoptionen beim Thema Information, Beteiligung und Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern;

 

e. Erarbeitung von Formaten und Maßnahmen zur Erhöhung von Teilhabechancen, spezifischen Kompetenzaufbau digitalferner Menschen, Information und Abbau von Berührungsängsten durch niedrigschwellige zielgruppenspezifische Ansätze.

 

4. Bei einem absehbar erneuten Aufruf „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat in Zusammenarbeit mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) prüft die Geschäftsstelle einen erneuten Augsburger Förderantrag und bereitet diesen in Zusammenarbeit mit den Referaten, Dienststellen, Institutionen und Körperschaften und vorbehaltlich eines ggf. notwendigen Gremienbeschlusses und des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen vor.

 

 

5. Dem zuständigen Ausschuss ist zum Thema „Smart City“hrlich Bericht zu erstatten.

 

 

Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

11

Abstimmung:

einstimmig

 

   
    12.12.2019 - Stadtrat Augsburg
    Ö 6 - geändert beschlossen
   

Beschluss

 

1. Auf Grundlage der Smart City Charta, des Augsburger Stadtentwicklungskonzepts und der Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg erarbeitet die Geschäftsstelle Smart City zusammen mit den jeweils zuständigen Fachdienststellen Lösungsansätze und Projekte zur Entwicklung Augsburgs im Themenkreis Smart City.

 

2. Um Wirkungen messen und ggf. Prioritäten setzen zu können, arbeitet die Geschäftsstelle Smart City kennzahlenorientiert. Als Indikatoren werden hierbei bis auf Weiteres die vom bitkom e.V. in seinem Smart City Index 2019 verwendeten Indikatoren in den Bereichen „Verwaltung“, „IT und Kommunikation“, „Energie und Umwelt“, „Mobilität“ und „Gesellschaft herangezogen.

 

3. Die Geschäftsstelle wird - aufsetzend auf die bereits erarbeiteten Inhalte des Förderantrags zum Modellprojekt Smart Cities - und gemäß der Indikatoren gemäß Ziffer 2 insbesondere beauftragt, zur Umsetzung des Smart-City-Ansatzes als Pilotprojekte folgende Themen zusammen mit den zuständigen Dienststellen - vorbehaltlich der finanziellen Möglichkeiten und ggf. der Abbildung im Haushalt - prioritär zu bearbeiten:

 

 a. Erweiterung und Fortschreibung eines digitalen Flächenmanagements („digitales Stadtmodell“), das die Datensätze der verschiedenen Dienststellen zusammenführt und praktische Anwendungen ermöglicht;

 

 b. Pilotierung und Einsatz von moderner Umweltsensorik in Zusammenarbeit mit dem Umweltreferat;

 

 c. Konzeptionierung und Durchhrung von Formaten zusammen mit fachlich zuständigen Dienststellen, um die Innovatoren und Kompetenzträger in Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Gesellschaft zu erreichen und einzubinden (Handlungsfeld „Wirtschaftsraum“)

 

 d. Einbindung der Öffentlichkeit beim Thema Smart City und Erarbeitung von verschiedenen Handlungsoptionen beim Thema Information, Beteiligung und Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern;

 

 e. Erarbeitung von Formaten und Maßnahmen zur Erhöhung von Teilhabechancen, spezifischen Kompetenzaufbau digitalferner Menschen, Information und Abbau von Berührungsängsten durch niedrigschwellige zielgruppenspezifische Ansätze.

 

4. Bei einem absehbar erneuten Aufruf „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat in Zusammenarbeit mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) prüft die Geschäftsstelle einen erneuten Augsburger Förderantrag und bereitet diesen in Zusammenarbeit mit den Referaten, Dienststellen, Institutionen und Körperschaften und vorbehaltlich eines ggf. notwendigen Gremienbeschlusses und des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen vor.

 

 

5. Dem zuständigen Ausschuss ist zum Thema „Smart City“hrlich Bericht zu erstatten.

 

 

Abstimmungsergebnis

Stimmberechtigt:

48

Abstimmung:

einstimmig

 

Ö 7  
Bericht über die Einführung des psychischen Präventionsangebots "PsyPa" (Referent: Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister)
Enthält Anlagen
BER/19/03829  
Ö 8  
Genehmigung der Niederschrift vom 24.07.2019
13.WP 49.OPMI  
Ö 9  
Anfragen / Verschiedenes